ESTAruppin >Migration الهجرة > Facetten des Glaubens

Facetten des Glaubens

Projektziele

Das Modellprojekt „Facetten des Glaubens“ verbindet einen am Gemeinwesen und einen an der muslimischen Bevölkerung orientierten methodischen Ansatz, die beide auf kulturvermittelnde Aufklärung und Sensibilisierung für Radikalisierungsprozesse zielen. Dem Risiko der Marginalisierung der zugewanderten muslimischen Bevölkerung und der Konfrontation mit regionalen politischen Kräften, die Migration ablehnen, soll damit präventiv begegnet werden.

Hauptzielgruppe sind muslimische Eltern, Jugendliche und deren Angehörige. Sie werden von einer Anlauf- und Beratungsstelle unterstützt bei der Integration religiöser Alltagspraxis, dem Umgang mit erlebten Diskriminierungen und Hinweisen auf Radikalisierung. Neben Information und Aufklärung wird zwischen Jugendlichen und deren Eltern vermittelt, es wird für konflikthafte Entwicklungen sensibilisiert und die Beschäftigung mit der neuen Erziehungskultur gefördert.

Ergänzt wird das Angebot durch Gruppen für Mütter und Mädchen, Projekttage für Jugendliche an Schulen sowie Fachtage für professionelle Bezugspersonen der Jugendlichen.

Handlungskonzept

Im Rahmen des Modellprojekts soll interdisziplinäre Präventionsarbeit mit unterschiedlichen Akteurin-nen und Akteuren umgesetzt werden. Realisiert wird das Konzept mit bedarfsorientierter Einzelarbeit in der Anlauf- und Beratungsstelle für muslimische Jugendliche und deren Familien sowie mit einer in einem Beteiligungsprozess entwickelten Ausstellung, die ideologie- und religionsübergreifend über Facetten des Glaubens unter Einbeziehung extremer und demokratiefeindlicher Ausprägungen informiert. Diese Ausstellung wird an verschiedenen öffentlichen Orten präsentiert.

Da Radikalisierungsprozesse vor den Augen nahezu aller Sozialisierungsinstanzen ablaufen, werden neben Eltern und Angehörigen auch Fachkräfte in pädagogischen und mit Migration befassten Einrichtungen durch gezielte Maßnahmen mit eingebunden.

Eine Weiterführung der Anlaufstelle ist geplant und die Erfahrungen mit der Ausstellung werden für den Transfer in vergleichbare ländliche Regionen aufbereitet und im regionalen sowie überregionalen Netzwerk angeboten.

Facetten des Glaubens wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben".

Angebote

Café Consult

Beratung und Information zur Integration für Jugendliche und Erwachsene auf Deutsch, Arabisch und Englisch

Für Einzelne und Familien:

  • Alltag in Deutschland verstehen und bewältigen
  • Religion im deutschen Alltag leben
  • Unterstützung in schwierigen Lebenslagen und bei Diskriminierungen
  • Vermittlung zu anderen Beratungsstellen

Für Professionelle, Teams und Schulklassen:  

  • Fundierte Informationen zu muslimischer Religionspraxis und deren Integration in institutionelle Abläufe 
  • Aufklärung über Radikalisierungsprozesse und deren Prävention
  • Fallbezogene Beratung bei Hinweisen auf Radikalisierung, Konflikten aufgrund religiöser Alltagspraxis oder Kulturunterschieden

Bitte vereinbaren Sie einen Termin – telefonisch oder während der Sprechzeiten.

Kontakt: Maher Azzam, m.azzam@estaruppin.de, 0152.27988607

Sprechzeiten:

Montag und Dienstag, 10-16 Uhr in der Wichmannstraße 18, 16816 Neuruppin

Mittwoch, 10-12 Uhr in Kyritz, Netzwerk Gesunde Kinder im Mehrgenerationenhaus Perleberger Str. 10

Den Flyer für unser Beratungsangebot finden sie hier auf Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Persisch und Arabisch.

 

Für Schulen

...bieten wir Informationsveranstaltungen, Workshops und Projekttage sowohl für Lehrer als auch für Schüler an.
Eine erste zweistündige Info- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Geflüchtete Kinder in deutschen Schulen für Lehrerinnen und Lehrer ist konzipiert und kann bei uns angefragt und gebucht werden. Die Veranstaltung umfasst einen etwa einstündigen Vortrag mit anschließender Frage- und Diskussionsmöglichkeit. Den Vortrag hält Maher Azzam, der in Syrien als Englischlehrer gearbeitet hat. Im Vortrag werden die Alltagssituation geflüchteter Kinder und ihrer Familien und die politische Lage in Syrien behandelt. Außerdem gibt er einen vergleichenden Überblick über das Schulsystem in Deutschland und in Syrien.

Falls Sie Informationsbedarf zu weiteren Themen im Bereich Glaube, Islam oder Radikalisierungsprävention haben, fragen Sie uns an. Wir konzipieren in Absprache mit Ihnen gerne weitere Veranstaltung.

Kontakt: Maria Döring, m.doering@estaruppin.de, 03391.4005555

 

 

Kontakt

Projektleitung
Christiane Schulz
0160.6701818
cschulz@estaruppin.de

Beratung
Maher Azzam
03391.4005555
m.azzam@estaruppin.de

Koordination Ausstellung
Maria Döring
03391.4005555
m.doering@estaruppin.de

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht. alle Termine

gefördert durch